. .

Büro Minden:

VHS Minden
Alte Kirchstr. 9
32423 Minden

Tel.: 0571 93 41 90 - 25
Fax: 0571 93 41 90 - 22

BÜRO PORTA:

VHS Minden
Alte Kirchstr. 9
32423 Minden

Tel.: 0571 93 41 90 - 26
Tel.: 0571 91 19 26 - 83
Fax: 0571 93 41 90 - 22

Zertifizierungskurs für Ganztagsmitarbeiter: Ferienakademie verabschiedet die ersten Absolventen

19.05.2011 16:00 Alter: 8 yrs

Zertifizierungskurs für Ganztagsmitarbeiter: Ferienakademie verabschiedet die ersten Absolventen

Kategorie: Presse - News

Noch besser für den Ganztag mit seinen vielfältigen Aufgaben gerüstet sind jetzt die Teilnehmerinnen eines 180 Stunden dauernden Lehrgangs. Die Nachfrage war groß. | Foto: Bollmeier

"Oft arbeitet man nur nach Bauchgefühl"

Zertifikate für Teilnehmer der VHS-Ferienakademie / Theorieunterricht für Mitarbeiter der Ganztagsbetreuungen

VON STEFANIE BOLLMEIER

Minden (sbo). Hannelore Albrecht ist zufrieden: "Ich mache meine Arbeit jetzt wesentlich gestärkter." Hannelore Albrecht ist Mitarbeiterin im Ganztag der Mindener Domschule und eine von mehr als 20 Absolventinnen eines Zertifizierungskurses für pädagogisch nicht ausgebildete Kräfte im Ganztag.

Die Volkshochschule Minden (VHS) - selber Träger von Ganztagsangeboten - hat die sogenannte Ferienakademie vor eineinhalb Jahren erstmalig angeboten. "Wir konnten gar nicht alle Interessenten aufnehmen", erinnert sich Andrea Griese-Pelikan von der VHS an den großen Bewerber-Ansturm. Aus den mehr als 50 Interessierten wählte die Programmbereichsleiterin nach intensiven Gesprächen die Kursteilnehmer aus. In 180 Stunden haben die Absolventen vor allem theoretisches Hintergrundwissen für ihre Arbeit bekommen.


Die Mitarbeiter im Ganztag verfügen über sehr viel Erfahrung, weiß Andrea Griese-Pelikan. "Vieles wird im Alltag sehr richtig gemacht, aber die meisten wissen gar nicht warum. Oft ist es nur ein Bauchgefühl." Und so standen Themen wie individuelle Förderung, Organisationsentwicklung oder Qualitätssicherung auf dem Stundenplan. Andrea Griese-Pelikan: "Jeder Teilnehmer hat außerdem ein Projekt gestaltet, vom Konzept über die Durchführung im Ganztag bis hin zur Präsentation in der Ferienakademie."

Iris Rolfing ist an der Hauptschule Minden-Süd im Ganztag tätig und arbeitet dort täglich mit den Schülern der Sekundarstufe 1. "Die Fortbildung wurde mir von unserem Schulträger, der Initiative für Arbeit und Schule empfohlen", erinnert sich die Ganztags-Mitarbeiterin. Sie glaubt, dass man auch ohne pädagogische Ausbildung Vieles automatisch richtig macht, dieses aber mit dem nötigen Hintergrundwissen besser nach außen vertreten kann. Iris Rolfing: "Ansonsten stellt man seine Arbeit möglicherweise ständig infrage." Seit mittlerweile neun Jahren ist Heike Biesemeier an der Grundschule Eisbergen für die Ganztagsbetreuung zuständig und schildert, wie vielfältig die Aufgaben sind: "Die Hausaufgaben werden beaufsichtigt. An drei Tagen in der Woche bieten wir AGs an. Der örtliche Sportverein hat ein Angebot für die Schulkinder, außerdem gibt es verschiedene Projekte." Hanna Albrecht ergänzt: "Die Ferienakademie hat uns allen noch einmal vor Augen geführt, warum der Ganztag so wichtig für die Kinder ist." Wie effektiv sich das Erlernte umsetzen lässt, hat Stefanie Benecke im Rahmen ihrer Projektarbeit mit dem Titel "Stille" erfahren. Mit besonders unruhigen Kindern hat sie verschiedene Methoden zur Stressbewältigung wie Fantasiereisen und Entspannungsmassagen ausprobiert. "Die Kinder haben sich geöffnet. Sie haben schöne Bilder erfahren und in Gesprächen von ihren Erlebnissen erzählt", berichtet die Mitarbeiterin der Eine-Welt-Schule Minden, die das VHS-Seminar mit vielen Ideen verlässt. Ob es eine Neuauflage der Ferienakademie geben wird, darüber kann Andrea Griese-Pelikan derzeit nur spekulieren: "Die Maßnahme wurde über den Europäischen Sozialfonds teilfinanziert. Auch die meisten Ganztagseinrichtungen haben ihre Mitarbeiter finanziell unterstützt. Ob wir weitere Fördermittel bekommen, ist noch unklar."